Vorwort der Dezernentin

Liebe Leser*innen,

was macht das Leben bunter? Kunst, Musik, anregende Gespräche, interessante Vorträge, aber auch neue Körpererfahrungen, „Aha-Erlebnisse“ in digitalen Welten? Suchen Sie sich etwas aus, die vhs lädt Sie mit ihrem neuen Programm dazu ein! Verlässlich seit über 100 Jahren bietet die Volkshochschule auch in diesem Herbst/Winter ein Bildungsangebot mit vielen Themen- und Lernfeldern.

Im Programmbereich Gesellschaft wird nach der deutschen Kolonialgeschichte gefragt und es werden auch Fragen zum modernen Judentum gestellt. Zentrales Thema ist und bleibt weiterhin der Klimawandel und damit verbunden die Fragen nachhaltigen Lebens und Wirtschaftens. Die vhs lädt gemeinsam mit dem Fachdienst Klimaschutz am 29. September, dem „Tag der Nachhaltigkeit“, ein, sich vertiefend zu informieren und mit anderen dazu ins Gespräch zu kommen. Im November können alle experimentierfreudigen Menschen ab 14 Jahre den Klimawandel in einem Praxisworkshop begreifen lernen. Ein spannendes Angebot für einen etwas anderen Familien-Sonntag!

Im Programmbereich Kultur geht es klassisch „bunt“ zu, hier sind in diesem Semester gerade auch diejenigen eingeladen, die sich selbst noch nicht als „Künstler*innen“ sehen: Zwei Kursleiterinnen bieten einfache Methoden an, die eigene Kreativität zu entdecken. Und auch digitale Gestaltungsmöglichkeiten können erlernt werden – das dazu nötige iPad kann auch für den Kurs geliehen werden.

Der Bereich „Gesundheitsbildung“ wartet mit neuen Tanzangeboten auf: Flamenco und Line Dance für Einsteiger*innen. Zum verlässlichen vhs-Angebot gehört der bewährte Mix aus Entspannungs- und Fitnessangeboten – übrigens auch in Michelbach, Wehrda, Schröck, Cappel und Gisselberg. Bei den Ernährungskursen spielen sowohl das Thema „Nachhaltigkeit“ als auch der Genuss eine Rolle – beides muss sich keinesfalls gegenseitig ausschließen!

Der Sprachenbereich mit seinem großen und ausdifferenzierten Kursangebot (insgesamt 21 Sprachen in Kursen verschiedenster Kompetenzniveaus) ist ebenfalls eine feste Größe im vhs-Programm. Ab diesem Semester finden die abendlichen Fremdsprachenkurse in der Weintrautstraße 33 statt. Gemeinsam mit der „vhs-Gitarren-Abteilung“ belebt er den Standort der Abendschulen Marburg und schafft die Basis für zukünftige spannende Kooperationsmöglichkeiten und Synergien. Womöglich ersonnen und geplant in der gemeinsam genutzten Cafeteria… Vormittags finden die Fremdsprachenkurse nach wie vor im vhs-Gebäude statt und hier soll der neue „English Book Club“ nicht unerwähnt bleiben.

Die Anzahl der Deutschkurse ist aufgrund der neuerlich stärkeren Nachfrage wieder gestiegen und auch hier finden alle ein passendes Angebot, bis hin zur individuellen Lernberatung in der Deutsch-Lernwerkstatt.

Last but not least finden Sie im aktuellen Programm auch wieder Angebote, die wir der beruflichen Weiterbildung zuordnen: zum Beispiel Kompetenzen im IT-Bereich und in der Kommunikation. Aber es ist ja bekannt, dass die Grenzen zwischen beruflicher und nicht-beruflicher Weiterbildung fließend sind, auch im Ehrenamt sind zum Beispiel viele der hier angebotenen Inhalte sehr nützlich.

Wir hoffen in jedem Fall, dass Sie das für Sie richtige Bildungsangebot finden und dass es Sie bereichert und Ihr Leben bunter macht!

Ihre Kirsten Dinnebier
Stadträtin und Dezernentin der vhs Marburg